//
archives

LinkedIn

Diese Schlagwort ist 19 Beiträgen zugeordnet

Infografik: Die Social Media Plattformen und ihre Größenanforderungen

Nicht selten werde ich gefragt – und nicht nur ich -, welche Größen denn die einzelnen Social Media Plattformen erfordern – also für Cover-Foto, Profil-Bild etc.. Blogging.com hat dazu ganz praktisch die aktuellen Größen in eine schlichte Infografik gepackt …. auch wenn der hier beschriebene Stand 2016 natürlich nur eine begrenzte Haltbarkeitszeit besitzt ….

bildschirmfoto-2016-11-03-um-15-43-27

Die ganze Grafik gibt es nach dem Link.

”Social

LinkedIn: Bald 10 Mio. Mitglieder im DACH Raum?!

Auch nach der Übernahme durch Microsoft: LinkedIn wächst weiter. Im DACH-Raum zählt das internationale Business Netzwerk jetzt über 9 Millionen Mitglieder, wobei rund 7 Mio. auf Deutschland entfallen. Der hiesige Rivale XING zählt im DACH-Raum rund 10,5 Mio. Mitglieder. Angesichts der bisherigen Entwicklung ist davon auszugehen, dass LinkedIn spätestens zum Jahresanfang 2017 die 10-Millionen-Mitgliederzahl überschreiten wird.

linkedin_9mio_dach

Einfach hübsch: Social Media Counter in Real Time

Presented by Coupofy

Gedankenspiele-Lesetipps vom 21.12.2015

Posted from Diigo. The rest of my favorite links are here.

LinkedIn wächst weiter: 7 Millionen Mitglieder in der DACH-Region

Der Kampf um Mitglieder zwischen den Business-Networks XING und LinkedIn geht weiter. Jetzt hat der US-amerikanische Marktführer verkündet, dass 7 Millionen Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und damit 1 Million mehr als noch vor 7 Monaten – Mitglied bei LinkedIn sind. Auch bei XING ging es in den letzten Monaten weiter aufwärts. 9,2 Millionen Mitglieder im DACH-Bereich verkündete das Hamburger Netzwerk mit den Zahlen zum 2. Quartal 2015.

Eine hübsche Infografik verdeutlicht die Entwicklung von LinkedIn in der DACH-Region seit 2009.

LinkedIn Wachstum Deutschland Österreich Schweiz

Wachstum des Netzwerkes LinkedIn in der DACH-Region. Q: obs/LinkedIn Corporation

Gedankenspiele-Lesetipps vom 10. April 2015

Posted from Diigo. The rest of my favorite links are here.

Gedankenspiele-Lesetipps vom 23. März 2015

Posted from Diigo. The rest of my favorite links are here.

Gedankenspiele-Lesetipps vom 26. Januar 2015

Posted from Diigo. The rest of my favorite links are here.

Hilfreiche Infografik: Das sind die aktuellen Social Media Bildgrößen

By the team at SetUpABlogToday.com

2015 Social Media Image Size Guide

Literatur: Das Pocketbüchlein „LinkedIn für Dummies“ im Test

Warum sollte ich LinkedIn nutzen? Und vor allem wie genau? Diese Fragen sind mir aus meinen Trainings und Coachings regelmäßig bekannt – gerade auch im Vergleich zum in Deutschland noch dominierenden Konkurrenten Xing. 

Das neue Buch von Stephan Koß im Literaturtest

Das neue Buch von Stephan Koß im Literaturtest

Praktisch, dass der liebe LinkedInsider Stephan Koß mit „LinkedIn für Dummies“ ein kleines Büchlein für die Jackentasche vorgelegt hat, das er mir netterweise zur Verfügung gestellt hat. Damit stehen künftig neben dem Büchlein von Michael Rajiv Shah (=> Hier zur Rezension) gleich zwei Guides in meinem Bücherregal – und zwei wirklich nützliche – zu einem Business-Netzwerk, das meiner Beobachtung nach hierzulande noch viel zu viele Nutzer und Unternehmen links liegen lassen.

„LinkedIn für Dummies“? Moment, da war doch was. Ja, genau, dieses Buch ist aus dieser bekannten Buchserie, die jeden wahrscheinlich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten bei seinem Weg durch Technik und Internet irgendwo begleitet hat. Hilfreich ist auf jeden Fall die Entscheidung, das großformatige Buchformat in ein DinA6-Westentaschenformat zu schrumpfen, das der Verlag berechtigterweise als „Pocketbuch“ vermarktet.

Ein Buch für LinkedIn-Neueinsteiger und Nutzer
Stephan Koß liefert einen schnellen und klar strukturierten Überblick über die Funktionsweise, den Aufbau eines Profils und die Arten der sinnvollen Nutzung des hoch komplexen LinkedIn-Systems. Auch die kostenpflichtigen Angebote wie InMails, Stellenanzeigen, LinkedIn Ads, Sponsoring Updates und die teuren Karriereseiten finden Eingang. Selbst wenn sein Fokus auf dem Einzelnutzer – also dem neugierigen Vernetzer, dem Ausprobierer, dem Jobsuchenden – liegt, erhalten gerade KMUs hilfreiche Tipps, wie sie ein Unternehmensprofil aufbauen können und dieses mit Fokus-Seiten und kleineren Werbeformaten wie LinkedIn Ads und Sponsored Updates pushen könnten.

Hilfreich für viele ist mit Sicherheit sein Kapitel über Nutzertypen: So teilt er LinkedIn-User in fünf Standardtypen ein und entwickelt für alle einen Fahrplan, wie diese das Business-Netzwerk für ihre Zwecke effektiv nutzen sollten bzw. welchen Nutzen diese aus LinkedIn ziehen könnten. Hinzu kommt, dass Stephan immer wieder gute Tipps einschleust, die ihn als LinkedIn-Experten bestätigen: Neu war für mich beispielsweise die praktische Funktion, dass man sein LinkedIn-Profil mehrsprachig anlegen kann. Zudem habe ich mich nach der Lektüre nochmals intensiv mit meinen (Sicherheits-)Einstellungen inklusive externer Anwendungen beschäftigen dürfen.

Kompaktes Büchlein mit vielen Tipps
Winziges Manko: Ich hätte mir erwünscht, dass er etwas auf die grundlegenden Unterschiede zwischen LinkedIn und Xing eingegangen wäre – also die Nutzertypen, die unterschiedlichen Ansätze, die Chancen für Privatpersonen wie für Unternehmen –, da diese Frage doch regelmäßig aufkommt. Hier muss ich wohl selbst irgendwann mal ran oder sein Blog weiterhin aufmerksam lesen ;-). Aber dies ist mein einziger kleiner Kritikpunkt.

Dass sich LinkedIn schnell verändert, dagegen kann Stephan Koß natürlich nichts. So kommt es vor, dass einige der benannten Navigationspunkte einen anderen Namen tragen, an einen anderen Ort im komplexen LinkedIn-System gewandert sind, oder dass einst durchaus hilfreiche Tools wie die InMaps inzwischen nicht mehr existieren. Ansonsten: Wer eine kompakte Einführung in LinkedIn sucht oder sein bisheriges Profil aufpimpen will – voilà!

Fakten: Stephan Koß: LinkedIn für Dummies, das Pocketbuch, 1. Auflage, Wiley-VCH Verlag, 2014

%d Bloggern gefällt das: