//
du liest...
Beiträge

Gedankenspiele zu Online Relations vom 27. November

Die Zukunft des Journalismus
“Der beste Text zum Ende der FTD und zur Zukunft des Journalismus, so far” tweetete Stefan Plöchinger (@ploechinger). Und er hat recht. Denn der Beitrag von Horst von Buttlar über das Ende seiner FTD macht Hoffnung auf die Zukunft des Journalismus. Unabhängig von ihrer Plattform.

Vergebene Chancen von Social Media Newsrooms
Für ihre Masterarbeit an der Universität Leipzig hat Dana Melanie Schramm unter den Webseiten der 200 umsatzstärksten Unternehmen nach Social Media Newsrooms gesucht und im Sympra-Blog darüber berichtet. Das Fazit ihrer Studie: Die Unternehmen schöpfen die Chancen nicht aus. Ich frage mich von Nutzerseite eher, ob und wie Social Media Newsrooms überhaupt genutzt werden. Ich habe nämlich nicht das Gefühl, als hätten sie sich als Kommunikationsinstrument durchgesetzt.

Verwirrung beim Double-Opt-In-Verfahren
Das Urteil des OLG München, Double-Opt-In-Bestätigungsemails als Spam einzuordnen, hat in der E-Mail-Marketing-Branche für Verunsicherung gesorgt. Rechtsanwalt Thomas Schwenke hat in einem Blog-Beitrag seine Ansicht dargelegt, Vorschläge zur Lösung aufgezeigt und auch die oft divergierenden Meinungen seiner Kollegen integriert.

Agenda Setting im Social Web
Welche Folgen hat das Social Web auf das Agenda Setting, also das strategische Setzen von relevanten Themen und Botschaften auf dem Meinungsmarkt? Anika Geisel hat sich im PR-Blogger über die neue Macht der Konsumenten, ihren Einfluss auf das Agenda Setting und die Bedeutung von Content und Markenbotschaftern Gedanken gemacht.

Service im Social Web Case Study 1: Swiss
Die Fluglinie SWISS hat den 24-Stunden-Service bei Facebook und Twitter eingeführt. SoMe-Verantwortlicher Christian Lüdi hat in einem interessanten Blog-Post den Verlauf des Projektes von Planung über Coaching bis Umsetzung beschrieben. Jetzt würde ich nur gerne noch wissen, wieviel Prozent der Kundenanfragen über SoMe kommen. Mehr als 1 Prozent?

Service im Social Web Case Study 2: Telekom
Was macht einen guten Kundenservice im Social Web aus? Mirko Lange beschreibt dies am Beispiel der Deutschen Telekom, die ihren Service ausbaut. Interessant auch seine Frage nach dem ROI: Denn wenn gerade mal 2 Promille aller Supportanfragen wie bei der Telekom über Social Media kommen, lohnt sich dann solch ein Engagement überhaupt?

About dominikruisinger

Ideen, Gedanken, Anmerkungen von Dominik Ruisinger – Journalist, Dozent, Coach, PR-Berater, Autor der Fachbücher 'Online Relations' und 'Public Relations'

Discussion

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: